Illustrationsbild für den Virtuellen Studienplatz

Lehrveranstaltung 32821 (SoSe 22)

 
32821 Gewerbliche Schutzrechte und Urheberrecht im Sommersemester 2022
Hinweis Das Semester dieser Veranstaltung ist beendet.
Die aktuell stattfindende Lehrveranstaltung mit gleicher Nummer erreichen Sie über diesen Link: 32821 Gewerbliche Schutzrechte und Urheberrecht (WiSe 22/23).
grundlegende Überarbeitung: Sommersemester 2022 Umfang: 10.0 ECTS
nächster geplanter Einsatz: Wintersemester 2022/2023 Versionen
Autorinnen und Autoren Teilnahmevoraussetzungen
Beschreibung
Schließen
Beschreibung
KursbeschreibungDie Gesellschaft wandelt sich bereits seit längerer Zeit immer stärker von einer Industrie- zu einer Wissens- oder Informationsgesellschaft. Hierdurch haben im Wirtschaftsleben Kenntnisse über das Wesen und die Arten des geistigen Eigentums sowie die verschiedenartigen Möglichkeiten seines Schutzes eine erhebliche Bedeutung. Es ist daher auch für einen Wirtschaftswissenschaftler sinnvoll, diesem Gebiet seine verstärkte Aufmerksamkeit zu widmen. Teil 1 Gewerbliche Schutzrechte: Der Lehrstoff umfasst – Das Wesen des geistigen Eigentums – Das System der gewerblichen Schutzrechte – Das Patentrecht – Das Gebrauchsmusterrecht – Das Designrecht – Das Marken- und Kennzeichenrecht – Das Domainrecht – Das Recht der virtuellen Sachen Die Studierenden lernen die unterschiedlichen gewerblichen Schutzrechte und ihre Voraussetzungen und Rechtsfolgen kennen und wissen auf welche Weise die Rechte verfahrensrechtlich durchgesetzt bzw. bekämpft werden können. Darüber hinaus wird dargestellt, dass es rechtlich schützenswerte, neuere Rechtspositionen im Bereich des geistigen Eigentums gibt, die in ihrer Art den Ausschließlichkeitsrechten angenähert sind, aber (noch) nicht zu den dinglichen Rechten gezählt werden. Teil 2 Urheber- und Lizenzvertragsrecht: Der Lehrstoff umfasst – Grundlagen und Entwicklung des Urheberrechts – Das geschützte Werk als Schutzobjekt des Urheberrechts – Den Urheber als Schutzsubjekt des Urheberrechts – Die Urheberpersönlichkeitsrechte – Die Verwertungsrechte – Die Rechtsfolgen der Urheberrechtsverletzung – Die zeitlichen und inhaltlichen Schranken des Urheberrechts – Die Übertragung von Nutzungsrechten – Die verwandten Schutzrechte – Die Verwertungsgesellschaften – Das internationale Urheberrecht – Die gesetzliche Lizenz – Den Lizenzvertrag – Das Urheberrecht in Zwangsvollstreckung und Insolvenz Die Studierenden lernen, wie das deutsche UrhG aufgebaut ist und auf welche Weise Urheber-rechtsschutz entsteht, wie lange und bei welchen Werken er besteht. Zusätzlich erhalten sie Einblicke in die Besonderheiten für Arbeitnehmererfinder und Urheber. Anhand der unterschiedlichen Lizenz-formen wird dargestellt, wie Urheberrechte in der Praxis verwertet werden können und was hierbei, beispielsweise für den Fall der Krise für den Lizenznehmer bzw. den Lizenzgeber zu beachten ist.
Termine
Veranstaltungsbeginn: 04.04.2022
Versand
Material
Hinweis Diese Lehrveranstaltung beinhaltet zugriffsgeschütztes Material, das nur nach dem Einloggen und bei vorhandener Belegung der Lehrveranstaltung eingesehen werden kann. Studierende der FernUniversität sollten sich einloggen.
Einheiten
Dieses Icon kennzeichnet einen Informationstext zum Barrierefreiheitssiegel der FernUniversität Information zu barrierefreiem Studienmaterial
Betreuung
Betreuende/Beratende Liste der Campus Standorte bzw. Studienzentren

Irrtümer und nachträgliche Datenänderungen vorbehalten.


Seite erstellt in 0,1s  |  8.12.22,00:57 im Wintersemester 2022/2023  |  realisiert durch das LVU-System
FernUni-Logo FernUniversität in Hagen, 58084 Hagen, Telefon: +49 2331 987-01, E-Mail: fernuni@fernuni-hagen.de