Illustrationsbild für den Virtuellen Studienplatz

Lehrveranstaltung 76915 (SoSe 17)

Lehrveranstaltung ohne Fakultätszuordnung
 
76915 -JAVA und Datenbanken- im Sommersemester 2017
Hinweis Das Semester dieser Veranstaltung ist beendet.
Die aktuell stattfindende Lehrveranstaltung mit gleicher Nummer erreichen Sie über diesen Link: 76915 -JAVA und Datenbanken- (SoSe 24).
grundlegende Überarbeitung: -keine Angaben vorhanden- Umfang: 0.0 SWS
Übungsumfang: 0.0 SWS nächster geplanter Einsatz: -keine Angaben vorhanden-
Versionen Autorinnen und Autoren
Teilnahmevoraussetzungen Beschreibung
Schließen
Beschreibung
KursbeschreibungDer Kurs vermittelt die wichtigsten Java-Technologien zur Anwendungsentwicklung für Datenbanken (wie Oracle, MySQL und MS Access). Neben JDBC (Java Database Connectivity) in Kombination mit der Abfragesprache SQL behandelt der Kurs die Technologien JavaBeans, SQLJ (embedded SQL) und JDO (Java Data Objects). Dazu gibt es umfassende Programmbeispiele und Anleitungen.


In Kapitel 1 werden zunächst grundlegende Begriffe erläutert und die Entwicklungsumgebung Eclipse vorgestellt. Dann wird eine erste kleine Beispielanwendung entwickelt. Sie erfahren, wie mit JDBC die Anbindung einer MS Access -Datenbank realisiert werden kann.

Kapitel 2 behandelt grundlegende Techniken relationaler Datenbanken und die Abfragesprache SQL (Structured Query Language).

Kapitel 3 vertieft die Kenntnisse zur JDBC-Architektur. Das JDBC bildet mit vier verschiedenen Treiberklassen die Brücke zwischen Java und Datenbanken. Als praktisches Beispiel wird eine MySQL -Datenbank verwendet.

Kapitel 4 widmet sich dem Datenbankmanagementsystem Oracle. Dabei wird sowohl auf die speziellen Möglichkeiten von Oracle zurückgegriffen, wie Trigger und Stored Procedures, als auch auf fortgeschrittene JDBC-Programmiertechniken wie etwa Transaktionen.

Kapitel 5 behandelt die JavaBeans-Technologie, die den Datenbankzugriff über Methoden gewährleistet. JDBC- und SQL-Kenntnisse sind dafür nicht mehr erforderlich.

In Kapitel 6 wird mit SQLJ (embedded SQL) eine weitere Alternative zu JDBC vorgestellt. Im Unterschied zu JDBC ist SQLJ keine dynamische, sondern eine statische Sprache.

Das abschließende Kapitel 7 hat die objektorientierte Datenspeicherung mit JDO (Java Data Objects) zum Thema. Am Ende dieses Kapitels werden alle behandelten Technologien zur Anbindung von Datenbanken in Java-Anwendungen noch einmal verglichen.

Kursbearbeitungsdauer

ca. 30 Stunden


Systemvoraussetzungen

PC oder Notebook, Soundkarte (optional), aktueller Internet-Browser (Microsoft Internet Explorer, Mozilla Firefox oder ein vergleichbarer Browser). Betriebssysteme für PC oder Notebook: Windows (für Lernprogramm und ergänzende Tools); Linux, MacOS (nur für Lernprogramm).


Barrierefreiheit

Der Kurs erfüllt die Kriterien für Barrierefreiheit nach den Richtlinien der Web Accessibility Initiative (WAI).


Zertifizierung

Es besteht die Möglichkeit, für die erfolgreiche Bearbeitung des Kurses ein Zertifikat der FernUniversität Hagen zu erwerben. Der Zulassungsantrag zur Prüfungsklausur ist dem Kurspaket beigefügt.

Demoversion

Termine
Versand
Betreuung
Betreuende/Beratende Liste der Campus Standorte bzw. Studienzentren

Irrtümer und nachträgliche Datenänderungen vorbehalten.


Seite erstellt in 0,1s  |  30.5.24,17:42 im Sommersemester 2024  |  realisiert durch das LVU-System
FernUni-Logo FernUniversität in Hagen, 58084 Hagen, Telefon: +49 2331 987-01, E-Mail: fernuni@fernuni-hagen.de