Illustrationsbild für den Virtuellen Studienplatz

Lehrveranstaltung 78036 (WiSe 21/22)

Lehrveranstaltung ohne Fakultätszuordnung
 
78036 -Java-Webanwendungen- im Wintersemester 2021/2022
grundlegende Überarbeitung: -keine Angaben vorhanden- Umfang: 0.0 ECTS
nächster geplanter Einsatz: -keine Angaben vorhanden- Versionen
Autorinnen und Autoren Teilnahmevoraussetzungen
Beschreibung
Schließen
Beschreibung
Kursbeschreibung

Mit der Programmiersprache Java lassen sich neben Standardanwendungen und Applets auch Webanwendungen erstellen. Mit Java eröffnet sich die Möglichkeit, eine Webseite erst bei der Anforderung dynamisch zu generieren und die Anwender mit aktuellen und auf die jeweiligen Bedürfnisse zugeschnittenen Informationen zu versorgen. Typische Einsatzfelder sind hier u.a. Online-Banking, Online-Shops, Durchführung von Auktionen und Informationsdarstellungen (Aktienkurse, Wettervorhersage etc.). Wie solche Anwendungen mit speziellen, auf Java basierenden Technologien (Servlets, JSP (JavaServer Pages), JSF (JavaServer Faces) und Struts) realisiert werden, ist Gegenstand dieses Kurses.

Wenn Sie den Kurs erfolgreich bearbeitet haben, sollten Sie in der Lage sein, kleine bis mittlere komplexe Java-Webanwendungen zu entwickeln und auf einem Server für die Verwendung bereitzustellen. Sie besitzen ein Verständnis für die Grundtechnologien und haben einen soliden und breit gefächerten Überblick über fortgeschrittene Techniken wie die Verwendung der Frameworks JSF und Struts. Davon ausgehend sollte es Ihnen keine Schwierigkeiten mehr bereiten, Ihr Wissen selbstständig zu vertiefen und neue Frameworks zu verwenden.

Zielgruppe des Weiterbildungskurses

  • Der Kurs richtet sich an Webentwickler und Programmierer, die Kompetenzen auf dem Gebiet javabasierter Webanwendungen erwerben möchten.
  • Es werden solide Java-Kenntnisse sowie Kenntnisse in HTML und der Webseiten-Entwicklung benötigt.
  • Die notwendigen Java-Kenntnisse entsprechen beispielsweise dem Kurs Java - Konzepte, Techniken und Programmierung der FernUniversität.
  • Der Kurs unterliegt keinen Zulassungsbeschränkungen.

Mehr zum Kursinhalt

Der Kurs ist inhaltlich wie folgt gegliedert:

  • Kapitel 1 vermittelt einen Überblick über Internet-Anwendungen. Es werden das HTTP-Protokoll und dessen Arbeitsweise erklärt und der Aufbau einer Webanwendung beschrieben.
  • In Kapitel 2 wird die Entwicklungsumgebung für Java-Webanwendungen eingerichtet. Dazu wird das JDK 7 installiert sowie die Einrichtung und Administration des Tomcat-Servers vorgenommen. Anschließend werden ein Servlet und eine JSP-Seite sowie deren Ausführung unter der Verwendung von Tomcat präsentiert.
  • Kapitel 3 beschäftigt sich mit dem Aufbau von Servlets. Dabei werden die Verarbeitung von Anfragen, das Erzeugen von Antworten und die Verarbeitung von Cookies behandelt. Auch das Sessionhandling und die Threadsicherheit werden besprochen.
  • Kapitel 4 beschreibt den Aufbau, den Test und die Konfiguration von JavaServer Pages (JSP). Es werden die verschiedenen Elemente von JSP sowie das Einbinden von Java-Code erläutert.
  • Kapitel 5 geht auf die Erweiterung von JSP ein. Dabei wird der Einsatz von JavaBeans näher beleuchtet und die Expression Language beschrieben. Der zweite Teil befasst sich mit der Erstellung von Tag-Bibliotheken und dem Einsatz der JavaServer Pages Standard Tag Library (JSTL).
  • Kapitel 6 beschreibt die Zusammenarbeit zwischen Servlets und JSP. Hier kommt die MVC-Architektur zum Einsatz, wobei die Servlets als Controller und die JavaBeans als Modelle eingesetzt werden.
  • Kapitel 7 gibt einen Überblick über die Arbeit mit Datenbanken in Webanwendungen. Als Datenbank wird MySQL verwendet. Zunächst werden die Installation von MySQL und des MySQL-JDBC-Treibers sowie die Administration von MySQL beschrieben. Weitere Abschnitte erläutern das allgemeine Arbeiten mit Datenbanken und den Zugriff über JDBC.
  • In Kapitel 8 geht es um JavaServer Faces (JSF) als Framework für die serverbasierte Entwicklung von Benutzeroberflächen. Es werden die Verwendung vorhandener und die Erstellung eigener User-Interface-Komponenten sowie die Verwendung des JSF-API beschrieben. Schließlich werden der Einsatz von JavaBeans, die Verarbeitung von Ereignissen und die Navigation erläutert.
  • Kapitel 9 vermittelt einen Überblick über das Framework Struts. Es werden die Erstellung und die Verwendung von Formularen und Action-Klassen, welche die Präsentations- und Businesslogik der Webanwendung enthalten, erklärt. Mit der Vorstellung der Tag-Bibliotheken schließt das Kapitel.

Formate und Struktur des Kurses

  • Der Kurs wird online zum Download bereitgestellt, steht als App für Apple iPads und Android Tablets zur Verfügung und wird zudem auf CD-ROM ausgeliefert.
  • Sie können den Kurs linear bearbeiten oder Kurskapitel in beliebiger Auswahl ansteuern.
  • In vielen Praxisaufgaben können Sie Ihr erlerntes Wissen direkt anwenden.
  • Interaktive Übungen geben Ihnen ein Feedback über Ihren Lernfortschritt.
  • Sie haben die Möglichkeit, sich aus dem Kurs heraus mit relevanten Internetadressen zu verlinken und ergänzende Informationen einzuholen.
  • Einfach zu bedienende Servicefunktionen wie Lesezeichen, Glossar, Index und individuelles Notizblatt erleichtern Ihnen die Kursbearbeitung.

Systemvoraussetzungen

PC, Notebook oder Tablet, Soundkarte (optional), aktueller Internet-Browser (Microsoft Internet Explorer, Mozilla Firefox oder ein vergleichbarer Browser). Betriebssysteme für PC oder Notebook: Windows (für Lernprogramm und ergänzende Tools); Linux, MacOS (nur für Lernprogramm).

Kursbearbeitungsdauer

ca. 50 Stunden

Demoversionen

Sie können eine Demoversion mit eingeschränkten Inhalten online oder per App einsehen.

Hinweis für die Freischaltung der App

Der Kurs wird nach Bestellung auf CD-Rom ausgeliefert. Außerdem erhält jeder Besteller Zugangsdaten, um die App freischalten zu können. Die App ist im Apple App Store bzw. Google Play Store mit eingeschränkten Inhalten frei verfügbar. Den vollständigen Inhalt schalten Sie durch Eingabe Ihrer Matrikelnummer+Passwort bzw. Ihres Aktivierungscodes frei.

Google Play App Store

Barrierefreiheit

Der Kurs erfüllt die Kriterien für Barrierefreiheit nach den Richtlinien der Web Accessibility Initiative (WAI).

Zertifizierung

Es besteht die Möglichkeit, für die erfolgreiche Bearbeitung des Kurses ein Zertifikat der FernUniversität Hagen zu erwerben. Der Zulassungsantrag zur Prüfungsklausur ist dem Kurspaket beigefügt.

Termine
Versand
Material
Hinweis Diese Lehrveranstaltung beinhaltet zugriffsgeschütztes Material, das nur nach dem Einloggen und bei vorhandener Belegung der Lehrveranstaltung eingesehen werden kann. Studierende der FernUniversität sollten sich einloggen.
Einheiten
Betreuung
Betreuende/Beratende Liste der Campus Standorte bzw. Studienzentren

Irrtümer und nachträgliche Datenänderungen vorbehalten.


Seite erstellt in 0,1s  |  6.12.21,06:30 im Wintersemester 2021/2022  |  realisiert durch das LVU-System
FernUni-Logo FernUniversität in Hagen, 58084 Hagen, Telefon: +49 2331 987-01, E-Mail: fernuni@fernuni-hagen.de